Viele Pellets zu Top Preisen – Pellet besonders günstig im Angelshop

Viele Pellets als Futtermittel und zum Angeln sowie weitere Fischköder und Futterzusätze im Angelversand erhältlich

Pellets im Sortiment

Viele Pellets zum Angeln von Karpfen, Schleien und Brassen sowie zum Friedfischen vorrätig

Pellets und mehr

Weitere Futtermittel für Fische und zum Angeln wie Angelteig, Angelmais, Additive und Lockstoffe

Vorteile im Pellets-Shop

Versandkostenfreie Lieferung ab einem Einkaufswert von 130 Euro und viele günstige Angebote

Insgesamt 17 Pellets für Fische in unserem Angelversand erhältlich

Unser Angelshop bietet Ihnen eine große Auswahl an Pellets zu besonders günstigen Preisen und in vielen Sorten.

pro Seite
Absteigend sortieren

Insgesamt 17 Pellets für Fische in unserem Angelversand erhältlich

Unser Angelshop bietet Ihnen eine große Auswahl an Pellets zu besonders günstigen Preisen und in vielen Sorten.

pro Seite
Absteigend sortieren

Pellets zum Angeln

Ein sehr beliebter und vor allem fängiger Angelköder sind die Pellets. Entwickelt wurden Pellets ursprünglich als Futter, das in Fischfarmen zum Einsatz kam: So wurden die Pellets bereits vor vielen Jahren in Skandinavien als Spezialfutter zur Aufzucht der Fische entwickelt. Fischpellets sind ein Mix aus Fischmehl, Fischöl und Vitaminen sowie weiteren Zutaten. Daher sind die Pellets äußerst nahrhaft und vor allen Dingen sehr stark riechend. Gerade für das gezielte Angeln auf große Friedfische wie Karpfen sind die großen Pelletbrocken das ideale Ködermittel. Döbel, Barben und Brassen lassen sich ebenso gut damit anlocken. Nicht umsonst werden sie von Anglern bevorzugt für das Karpfenangeln verwendet. Für diese kapitalen Fische stellen Pellets eine hochwertige Nahrung dar. Die Pellets-Bröckchen haben somit schon seit langer Zeit ihren Platz im Sortiment des Angelfutters gefunden. Mittlerweile dienen diese als einer der effektivsten Karpfenköder und überzeugen durch ihren hohen Fangerfolg.

Die verschiedenen Sorten der Pellets

Wie bei so ziemlich jedem Angelfutter gibt es auch von den Pellets verschiedene Sorten. Die Basis besteht in Fischmehlen, wobei diverse Zusatzstoffe beigesetzt werden. Fischöle, Vitamine und Getreide sind hierbei die meistverwendeten Inhaltsstoffe, aber auch Krill und die sogenannten Maispellets finden Verwendung. Die Pellets zum Angeln sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Größen erhältlich.

Heilbuttpellets

Am bekanntesten sind die sogenannten Heilbuttpellets, auch Hailibut Pellets. Heilbutt Pellets sind dunkle Pellets mit einem sehr intensiven Fischgeruch. Diese Pellets werden von Anglern bevorzugt verwendet, da sie für die Fische enorm attraktiv sind. Als kleiner Geheimtipp sei erwähnt, dass sich mit den Heilbuttpellets sogar Welse gezielt an den Haken locken lassen.

Angelpellets

Die vielfältigen Pellets sind in verschiedenen Duftsorten und auch Größen erhältlich. Es lassen sich je nach gewünschtem Angel- und Fangvorhaben die passenden Varianten an Pellets auswählen. Praktischerweise müssen diese auch nicht unbedingt auf irgendeine Weise vorbereitet werden und sind in der Anwendung dennoch flexibel. Da sie sich recht schnell auflösen, werden sie allerdings vorrangig als Beifutter verwendet.

Angel Berger Magic Baits Premium Halibut Pellets

Die aus Fischöl, Fischmehl und Getreide bestehenden Magic Baits Premium Halibut Pellets sind die perfekten Futterpellets. Je nach Gewässertemperatur lösen sie sich am Grund in 10 bis 20 Stunden auf und entfalten innerhalb kurzer Zeit eine sehr attraktive Futterwolke. Beim Herabfallen im Wasser bilden sie am Futterplatz einen Teppich aus kleinen Teilchen. Der neugierige Fisch wirbelt diese Teilchen bei der Suche nach Futter auf und trifft auf den Hakenköder, welchen er sodann idealerweise schnappt. Selbst Friedfische aus größerer Entfernung werden durch die auf- und absteigenden Partikel angelockt. Sollten Fische aufgrund hohen Angeldrucks größere Futterplätze meiden, ist es sinnvoll, hier mit den Angel Berger Magic Baits Premium Halibut Pellets anzufüttern. Man erreicht dabei schon mit wenigen Pellets eine große Lockwirkung. Die Premium Halibut Pellets sind in vielen Durchmessern erhältlich. Sie wurden in einem besonders schonenden thermischen Verfahren hergestellt. Für die Fische sind sie nahrhaft und leicht verdaulich.

Angel Berger Magic Baits Hook Pellets

Die Magic Baits Hook Pellets bestehen zu einem großen Anteil aus wertvollem Krill, alle Pellets sind dabei aromatisiert. Durch ihr Aroma heben sich die Pellets optimal von den Futterpellets am Gewässerboden ab. Die Magic Baits Hook Pellets sind in den Sorten Red Garlic und Black Shellfish erhältlich, letztere sind auf Fischmehlbasis hergestellt. Auch diese Pellets lösen sich im Wasser in 10 bis 20 Stunden abhängig von der Temperatur des Wassers auf und hinterlassen auf- und absteigende Partikel und Fischöle während des Auflösens. Hierdurch werden auch Fische aus weiter Distanz angelockt. Die Angel Berger Magic Baits Hook Pellets verfügen praktischerweise über ein Loch, welches das Anködern vereinfacht. Für kurze Ansitze auf Karpfen oder aber zum Methodfeedern sind sie ideal geeignet.

Angel Berger Maispellets

Angel Berger Maispellets sind speziell entwickelte süße Maispellets, die eine sehr hohe Lockwirkung erzeugen, wodurch sich der Fangerfolg schnell zeigt. Aufgrund ihrer kurzen Auflösezeit von 30 bis 60 Minuten werden sie vorzugsweise bei niedrigen Wassertemperaturen oder hohem Angeldruck eingesetzt, wofür sie prima geeignet sind. Innerhalb kürzester Zeit zeigt sich eine für Fische attraktive Futterwolke. Vom Auftreffen auf der Wasseroberfläche an geben sie beim Sinken bis zum Grund stetig kleine und sehr geruchsintensive Kleinstpartikel ab und bilden einen Teppich aus kleinen Futterteilchen. Hiervon werden die futtersuchenden Fische angelockt, wirbeln die Teilchen aber nur zu einer Wolke auf. Treffen sie dann auf den Hakenköder, verschlingen sie diesen hungrig. Da sich das Aroma der Angel Berger Maispellets am Angelplatz schnell entfaltet und die Lockwirkung dadurch gesteigert wird, sind diese Pellets hervorragend zum Ergänzen von Boilies oder Saatfutter geeignet. Sie duften wie süßes Popcorn und haben einen Durchmesser von 8 Millimetern.

Der Auflöseprozess der Pellets

Einen wichtigen Aspekt, den es bei der Verwendung von Pellets zu beachten gilt, ist die Auflösezeit. Die kleinen Bröckchen lösen sich recht zügig auf, abhängig von der Wassertemperatur. Denn je wärmer das Wasser ist, umso schneller lösen sie sich auf. Die Pellets lösen sich von außen nach innen auf. Gerade diese weiche Hülle ist für Weißfische, wie zum Beispiel Brassen, sehr attraktiv. Daher sollte man durchdacht vorgehen. Sollte man nämlich keine Brassen fangen wollen, wäre es nicht sinnvoll in Gewässern mit Pellets zu angeln, in denen bekanntermaßen viele Brassen stehen.

Sinnvolle Montage

Pellets sind zwar auch als Hakenköder geeignet, durch den schnellen Auflöseprozess bedarf es hier aber gewisser Beachtung von Präparationen. Darum nutzt man sie zumeist ähnlich wie Boilies an einer Haarmontage, hierbei kann man einzelne Pellets oder auch mehrere anbringen. Da sich das Loch im Pellet im Wasser logischerweise auch vergrößert, können Boiliestopper leicht durchrutschen und die Montage wird unzuverlässiger oder die Pellets lösen sich ab. Um diesem Problem vorzubeugen, ist es besser, gleich spezielle Pelletstopper zu verwenden. Als Alternative bieten sich auch halbe Boilies oder Gummiköder als praktische Stopper an. Bei den Ködern aus Gummi kann man zugleich noch auffällige Farben verwenden, um das Ganze für die Fische noch interessanter zu machen.

Tipps und Tricks im Umgang mit dem Auflöseprozess

Um bei den jeweils genutzten Pellets die Zeit ihres Auflösens herauszufinden, kann man ein paar Pellets vor dem Angeln in das Angelgewässer oder aber in einen Eimer mit zuvor dort abgeschöpftem Wasser legen. Bei diesem Test kann man sehen, wie lange es dauert, bis sich die Pellets aktuell auflösen und kann dementsprechend für das Angeln planen. Möchte man den Auflöseprozess verlängern, kann man die Pellets über Nacht oder zumindest bis zu zehn Stunden in Fischöl einlegt. So präpariert ist die Oberfläche der Pellets für eine Zeit vor Wassereintritt geschützt und sie lösen sich langsamer auf. Die schnell auflösenden Pellets nutzt man idealerweise zum Anfüttern. Dies kann man bereits zwei bis drei Tage vor dem Angeln in Angriff nehmen oder aber auch direkt am Angeltag. So lassen sich großflächige Futterplätze anlegen. Die langsam auflösenden Pellets setzt man hingegen durchaus gut als Hakenköder ein.

Vor- und Nachteile des schnellen Auflösens

Der Vorteil eines schnellen Auflösens der Pellets ist, dass die Fische im Nu an den Futterplatz gelockt werden können. Beim Einsatz der richtigen Sorten sogar teilweise ohne viele kleine Weißfische, sodass man zum Großteil die großen Fische anzieht, allen voran die Karpfen. Der Nachteil eines schnellen Auflösens ist, dass sich die schnell auflösenden Pellets eher schlecht als Hakenköder eignen.

Schleien mit Pellets fangen

Schleien sind beliebte Zielfische, die sich allerdings eher schwer mit Pellets fangen lassen. Möglich ist dies aber trotzdem. Da Schleien nachtaktiv sind, bietet es sich an, diesen beim Nachtangeln aufzulauern. Von Vorteil ist es, wenn man dabei ein klares Gewässer auswählt und vor allen Dingen zu eher kleinere Pellets bis zu einer Größe von 12 bis 14 Millimetern greift. Auch die Hakengröße sollte dabei nicht zu groß ausfallen, geeignet sind hier 8er oder 10er Haken. Der Hakenköder kann hier ruhig auffällig und farbig ausfallen, damit die Schleien diesen eher entdecken und neugierig werden. Bestenfalls setzt man dabei ein leichteres Blei auf einer festen oder halbfesten Laufmontage ein. Weil Schleien eher zur Bissflucht neigen, sind beleuchtete Bissanzeiger sehr praktisch, um die Bisse gut sehen zu können.

Daiwa Advantage Baits Natural Scopex Method Pellet Box

Als praktisches und besonders effektives Pellet-Set bietet sich diese Advantage Baits Natural Scopex Method Pellet Box von Daiwa an. Sie lässt sich auch sehr gut für das Nachtangeln auf Schleien einsetzen. Die Pellet Box besteht aus 500 Gramm Pellets und 75 Millilitern Liquid. Die Flasche mit dem Booster wird mit dem gleichen Anteil an Wasser in die Box gegeben. Sodann schüttelt man sie und lässt das Ganze etwa 30 bis 60 Minuten ziehen. Dadurch erhält man die ideale Konsistenz zum Pellet-, Method- und Banjo-Feedern. Die Box von Daiwa ist in den Sorten Natural Scopex, Red Krill und Green Betain erhältlich.

Vorteile und Nachteile von Pellets

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Vorzüge von Pellets klar überwiegen. Die Auswahl an Größen und Geschmacksrichtungen lässt nichts zu wünschen übrig. Der Angler erhält mit Pellets einen sehr fängigen Angelköder, der sich insbesondere zum Angeln auf Karpfen ideal eignet. Die kleinen Bröckchen sind dabei günstiger als die sich nur sehr langsam auflösenden Boilies und die schnelle Auflösezeit erhöht auch die Lockwirkung. Sie lassen sich gezielt auf kapitale Friedfische einsetzen. Bei der Verwendung von Halibut Pellets gelangt sogar der ein oder andere Wels an den Haken. Mit kleinen Tricks kann der Angler auch eine Schleie als Fangerfolg verbuchen. Der einzige Nachteil von Pellets ist, dass sich die gängigen Größen, die sich recht schnell auflösen, eher schlecht als Hakenköder eignen. Alles in allem werden Pellets ihrem Ruf als extrem fängiger Angelköder absolut gerecht.